Freitag, 05. Juni 2015

150 Jahre Erstbesteigung des Matterhorns – Degussa gibt Gedenkmünzen heraus

Die Erstbesteigung des Matterhorns feiert in diesen Tagen ihr 150-jähriges Jubiläum. Für die Degussa Goldhandel AG Schweiz Grund genug, diesem Ereignis mit zwei Gedenkmünzen zu huldigen. Die Sondermünzen mit einem Gewicht von einer Unze Gold bzw. Silber sind streng limitiert – nämlich auf 150 Stück angelehnt an das Jubiläumsjahr. Die Silbermünze soll zudem nur für einen begrenzten Zeitraum erhältlich sein.

Beide Münzen können sich mit dem Prädikat „Made in Switzerland" schmücken. Auf der Vorderseite wird die Bergsteigertruppe zu sehen sein, die mit dem Briten Edward Whymper am 14. Juli 1865 das Matterhorn bestieg. Der Gipfel ist dabei 4.478 Meter hoch. Auf der Rückseite der beiden Gedenkmünzen wird das Logo des Zermatt Tourismus zu sehen sein. Darin enthalten ist der markante Gipfelkopf des Matterhorns. Auf den Goldmünzen wird zusätzlich die Nummer der limitierten Edition eingeprägt.

Kosten und Zusammensetzung der Münzen

Beide Münzen werden im höchsten Feinheitsgrad hergestellt. Es wird 24 Karat 999.9 Gold und 999 Silber zum Einsatz kommen. Die Goldmünze wird zu einem Festpreis von 1.500 Schweizer Franken, die Silbermünze für 50 Schweizer Franken angeboten. Da die Münzen aber streng limitiert sind und die Silbermünzen nur für einen begrenzten Zeitraum angeboten werden, dürfte sich der Sammlerwert massiv steigern.

Zusätzlich erhalten die Anleger bei der Goldmünze einen von 150 Original-Steinen des Matterhorns mit ausgeliefert. Alle 150 Steine für die Sonderedition wurden von Daniel Luggen, Kurdirektor der Gemeinde Zermatt, persönlich gesammelt und ausgewählt. Beide Münzen werden in einem hochwertigen Etui angeboten.

Sie können im Degussa Ladengeschäft in Zürich, im offiziellen Merchandising Shop von Zermatt Tourismus, bei der Degussa Goldhandel in Deutschland und in ausgewählten Juwelierfachgeschäften in Zermatt erworben werden.

© WEGHV Redaktion