Montag, 21. Juni 2021

So viel Gold und Silber hat die Schweiz im Mai 2021 im- und exportiert

So viel Gold und Silber hat die Schweiz im Mai 2021 im- und exportiert

Die Eidgenössische Zollverwaltung der Schweiz (EZV) hat die offiziellen Zahlen zum Gold- und Silberhandel für den Mai 2021 bekannt gegeben. Den Angaben zufolge wurden 350,6 Tonnen Gold und Silber in Form von Münzen und Barren importiert, die einen Gesamtwert von 6,2 Milliarden Schweizer Franken aufwiesen. Die Exporte der Schweiz beliefen sich im fünften Monat des Jahres auf 246,6 Tonnen der beiden Edelmetalle mit einem Wert von 4,6 Milliarden Schweizer Franken.

Der Schweizer Goldhandel

Insgesamt hat die Schweiz im Mai 2021 164,1 Tonnen Gold in Rohform importiert, die einen Wert von 5,9 Milliarden Schweizer Franken hatte. Die Rohgoldexporte beliefen sich auf 82,2 Tonnen mit einem Wert von 4,4 Milliarden Schweizer Franken.

Wichtigster Lieferant des Schweizer Goldes waren die Vereinigten Arabischen Emirate. Insgesamt stammten 26,2 Tonnen des importierten Goldes von dort. Darüber hinaus kamen 16,6 Tonnen Gold aus Peru und Argentinien lieferte 13,1 Tonnen des gelben Edelmetalls an die Schweiz.

China war der wichtigste Abnehmer des Schweizer Goldes. 32,8 Tonnen wurden dorthin geliefert. Auf Platz zwei – wenn auch weit abgeschlagen – landeten die USA. Dorthin gingen 11,9 Tonnen des Schweizer Goldes.

Silberhandel der Schweiz im Mai 2021

Weiterhin hat die Schweiz im fünften Monat des Jahres 175,1 Tonnen Silber importiert. Dieses hatte einen Wert von 139,6 Millionen Schweizer Franken. Die Silberexporte beliefen sich auf 155,4 Tonnen mit einem Gesamtwert von 127,6 Millionen Schweizer Franken.

Erneut war Hongkong das wichtigste Bezugsland der Schweiz. 118,1 Tonnen des importierten Silbers stammten von dort. Der wichtigste Abnehmer des Schweizer Silbers waren die USA. Sie erhielten 39,3 Tonnen des weißen Edelmetalls.

© WEGHV Redaktion