Mittwoch, 16. Juni 2021

Royal Canadian Mint stellt neue Münze vor

Auf der World Money Fair in Berlin hat die Royal Canadian Mint ihre neue Sondermünze vorgestellt. Trotz der rein virtuell abgehaltenen Messe konnten die Prägestätten ihre Neuheiten vorstellen. Die neue Münze ist die erste in der neuen Serie „Klondike Gold Rush“. Der Klondike-Goldrausch dauerte von 1896 bis 1899 und gilt als wichtiges Kapitel in der Geschichte Kanadas. In diesem Jahr jährt sich die Entdeckung, mit der der Goldrausch begann, bereits zum 125. Mal.

So sieht die neue Goldmünze aus

Grund genug, dem Goldrausch eine eigene Münzserie zu widmen. Die erste Münze befasst sich mit der Goldwäsche (Panning for Gold). Die Goldmünze wird aus 99,999 Prozent Gold gefertigt und bringt eine Unze auf die Waage. Gestalterisch ist sie an die klassischen Maple-Leaf-Münzen der Prägeanstalt angelehnt. Natürlich ist die Jahreszahl 2021 auf der Münze zu sehen, ebenso wie der Nennwert von 200 kanadischen Dollar.

Auf der Motivseite der Münze ist ein Werk von Steve Hepburn, einem bekannten Münzdesigner, zu sehen. Man sieht die Hände eines Bergmanns, die eine Goldpfanne halten. Im Inneren der Pfanne erkennt man Wasser und Kies. Das Wasser aus der Pfanne ergießt sich über das Sicherheitszeichen der Royal Canadian Mint. Die Rückseite wird einmal mehr von einem Porträt von Queen Elizabeth II geziert.

Die Goldmünze wird in einer Verpackung in Kreditkartengröße ausgeliefert. Diese eignet sich besonders gut zur Lagerung und Handhabung.

© WEGHV Redaktion