Donnerstag, 27. Mai 2021

Neue 20-Euro-Sammlermünze

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Deutschen Kinderhilfswerkes hat die Bundesregierung beschlossen, eine 20-Euro-Sammlermünze herauszubringen. Diese wird im Mai 2022 ausgegeben. Bereits 1972 wurde das Deutsche Kinderhilfswerk gegründet, das sich für die stärkere Umsetzung von Kinderrechten in Deutschland einsetzt. Großes Ziel der Organisation ist es, für ein kindgerechtes Deutschland zu sorgen, in dem alle Kinder die gleichen Chancen bekommen.

20-Euro-Sammlermünze aus Sterling Silber

Die neue Münze wird aus 925er Sterling Silber gefertigt und hat eine Masse von 18 Gramm. Der Durchmesser beträgt 32,5 Millimeter. Sammler können die Münzen in Stempel- und Spiegelglanz erhalten. Die Münzen in der Qualität Stempelglanz haben einen Nennwert von 20 Euro und werden zu diesem Betrag auch verkauft. Bei der Qualität Spiegelglanz wird der Verkaufspreis über dem Nennwert liegen. Die genauen Kosten und Bestellmodalitäten wird die Münze Deutschland rechtzeitig bekannt geben.

So sieht die Münze „50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk“ aus

Der Entwurf für die neue Sammlermünze geht auf die Berliner Künstlerin Susanne Jünger zurück. Auf der Bildseite sind die beiden Logofiguren des Kinderhilfswerks zu sehen, sowie die Spendendose, die stilisiert und sechseckig dargestellt ist. Sie wird in verschiedenen Größen abgebildet. Die Kinderfiguren sind in der unteren Hälfte der Münze zu sehen. Durch den Entwurf erscheint es, als ob sie die acht Sechsecke in die Luft werfen.

Auf der Wertseite finden sich der Adler, der Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, die Wertbezeichnung und -ziffer sowie das Prägezeichen „D“ des Bayerischen Hauptmünzamtes in München. Auch die Jahreszahl 2022 sowie die zwölf Europasterne sind hier abgebildet. Ebenso wenig darf die aufgeprägte Angabe „SILBER 925“ fehlen.

Der Münzrand ist zwar glatt ausgeführt, allerdings gibt es eine vertiefte Prägung mit den Worten „AUF DIE KINDER KOMMT ES AN“.

© WEGHV Redaktion