Donnerstag, 18. Februar 2021

Deutliche Abflüsse im Februar 2021 bei Gold- und Silberfonds

Bei Gold- und Silberinvestmentfonds und -ETFs gab es zuletzt deutliche Abflüsse. In der Woche zum 10. Februar fielen diese so hoch aus, wie seit drei Monaten nicht mehr, wie aus einem aktuellen Bericht des Nachrichtendienstes Reuters hervorgeht. Den Angaben zufolge haben die Anleger lieber in steigende Aktien und/oder hochverzinsliche Anleihen investiert.

In der Woche zum 10. Februar 2021 haben die Investoren laut Angaben von Refinitiv Lipper Edelmetallfondsanteile im Wert von netto 1,4 Milliarden US-Dollar verkauft. Beim iShares Silver Trust beliefen sich die Abflüsse auf 919,1 Millionen US-Dollar. Selbst der weltgrößte Gold-ETF, der SPDR Gold Trust musste Abflüsse von 621 Millionen US-Dollar hinnehmen.

Lediglich die Platin-ETFs erhielten auch weiterhin Zulauf. Der GraniteShares Platinum Trust durfte sich im genannten Zeitraum über Zuflüsse in Höhe von 4,6 Millionen US-Dollar freuen.

© WEGHV Redaktion