Donnerstag, 04. Februar 2021

American Eagle Verkäufe im Januar 2021

Die amerikanische Prägestätte U.S. Mint hat ihre offiziellen Verkaufszahlen für die beliebten American Eagle Münzen in Gold und Silber für den ersten Monat des Jahres bekannt gegeben. Bei beiden Anlagemünzen konnte die U.S. Mint erstaunlich hohe Verkaufszahlen verzeichnen.

American Gold Eagle war beliebt

So zeigte sich bei den American Gold Eagle Münzen zum Jahresstart eine große Beliebtheit. Die Absätze konnten im Vergleich zum Dezember 2020 deutlich ausgebaut werden. Auch im Vergleich mit dem Januar 2020 ergab sich ein deutliches Plus.

Insgesamt konnte die U.S. Mint eigenen Angaben zufolge im ersten Monat des Jahres 191.000 American Gold Eagles zu einer Unze verkaufen. Weitere 22.000 Münzen zu einer halben Unze, 36.000 Münzen zu einer Viertel Unze und 95.000 Münzen zu einer Zehntel Unze wechselten im Januar 2021 den Besitzer. Das sind zusammengenommen 344.000 verkaufte Münzen mit einem Gesamtgewicht von 220.500 Unzen. Im Dezember 2020 lag der Absatz noch bei 50.500 Münzen bzw. 49.500 Unzen.

Im Januar 2020 wurden 139.000 Münzen bzw. 60.000 Unzen verkauft. So ergab sich auch im Jahresvergleich ein deutlicher Anstieg bei den Absätzen.

American Silver Eagles glänzen zum Jahresstart

Nachdem die Verkaufszahlen bei den American Silver Eagles im Dezember rückläufig waren, war davon im Januar nichts mehr zu sehen. Lediglich 751.000 American Silver Eagle Münzen wurden im letzten Monat des alten Jahres verkauft. Zum Jahresstart 2021 dagegen lag die Zahl der verkauften Münzen bei 4.775.000.

Im Januar 2020 lag der Absatz bei 3.846.000 Münzen, so dass sich auch im Jahresvergleich ein Anstieg ergab, wenngleich dieser nicht ganz so hoch wie im Monatsvergleich ausfiel. Für das Gesamtjahr 2020 gibt die U.S. Mint an, 30.089.500 Silbermünzen des American Eagle an die autorisierten Händler geliefert zu haben.

© WEGHV Redaktion