Freitag, 08. Januar 2021

Perth Mint vermeldet starke Verkaufszahlen für das Jahr 2020

Die australische Prägestätte Perth Mint hat auf ihrem Blog die jüngsten Absatzzahlen für Gold- und Silberbarren und -münzen für den Dezember 2020 veröffentlicht. Im Vergleich zum November 2020 ergab sich in beiden Bereichen ein Rückgang, insgesamt konnte das abgelaufene Jahr jedoch überzeugen.

So konnte die Perth Mint im November 2020 noch 84.158 Unzen Gold in Form von Barren und Münzen veräußern, im Dezember 2020 lagen die Absätze dagegen nur noch bei 76.804 Unzen Gold. Das entspricht einem Minus von neun Prozent.

Ebenfalls musste man bei den Silberverkäufen ein Minus verzeichnen, welches sogar bei 16 Prozent lag. Im November konnten noch 1.119.296 Unzen des weißen Edelmetalls den Besitzer wechseln, einen Monat später waren es nur noch 941.767 Unzen Silber.

2020 war ein starkes Jahr für die Perth Mint

Trotz dieser rückläufigen Entwicklung im Monatsvergleich blickt die Perth Mint auf ein insgesamt absatzstarkes Jahr 2020 zurück. Den Angaben auf dem Blog zufolge lagen die durchschnittlichen monatlichen Goldverkäufe 48 Prozent über den langfristigen Durchschnittswerten, die Silberverkäufe sogar 56 Prozent darüber.

© WEGHV Redaktion