Mittwoch, 22. Juli 2020

Schweizer Edelmetallhandel im Juni 2020

Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) der Schweiz hat die offiziellen Zahlen zum Edelmetallhandel des Landes für den sechsten Monat des Jahres bekannt gegeben. Demnach hat die Schweiz im Juni 2020 264,18 Tonnen Gold und Silber in Form von Barren und Münzen ausgeliefert. Diese hatten einen Gesamtwert von 5,23 Milliarden Schweizer Franken. Die Einfuhren beliefen sich auf 237,54 Tonnen mit einem Wert von 5,81 Milliarden Schweizer Franken.

Schweizer Goldhandel im Juni 2020

Das Handelsvolumen bei den Goldimporten belief sich den Angaben zufolge auf 167,62 Tonnen im Wert von 5,73 Milliarden Schweizer Franken. Insgesamt 96,41 Tonnen mit einem Wert von 5,1 Milliarden Schweizer Franken wurden dagegen aus dem Land ausgeführt.

Wichtigste Lieferanten für das Schweizer Gold waren Chile, Hongkong und die Vereinigten Arabischen Emirate. Von dort kamen jeweils 26,6 Tonnen, 17,2 Tonnen bzw. 12,3 Tonnen des gelben Edelmetalls. Mit 65,8 Tonnen waren die USA der wichtigste Abnehmer von Schweizer Gold. Mit weitem Abstand folgten Frankreich mit 7,3 Tonnen und die Türkei mit 3,0 Tonnen.

Schweizer Silberhandel im Juni 2020

Die Schweiz hat im sechsten Monat des Jahres außerdem 58.253 Kilogramm Silber mit einem Gesamtwert von 32,16 Millionen Schweizer Franken importiert. Auch hier war Chile mit 14.872 Kilogramm der wichtigste Lieferant.

Ausgeführt wurden 162.473 Kilogramm des weißen Edelmetalls mit einem Gesamtwert von 91,2 Millionen Schweizer Franken. Auch hier waren die USA mit 56.939 Kilogramm das wichtigste Abnehmerland.

© WEGHV Redaktion