Donnerstag, 02. Juli 2020

So sahen die American Eagle Verkäufe im Juni 2020 aus

Die U.S. Mint hat die offiziellen Zahlen zu den Verkäufen der beliebten American Gold und Silver Eagle für den Juni 2020 veröffentlicht. Für beide Anlagemünzen hat sich eine deutliche Erholung beim Absatz gezeigt.


American Gold Eagle Verkäufe


Im Vergleich zum Mai 2020 hat sich der Absatz der American Gold Eagle im Juni 2020 deutlich erhöht. So konnte die Prägestätte insgesamt 42.500 Münzen mit einer Unze Gewicht, sowie je 2.000 Münzen zu einer halben und einer Viertel Unze Feingewicht verkaufen. Insgesamt kam man damit auf 46.500 verkaufte Münzen bzw. 44.000 Unzen Gold. Im Mai lag der Absatz dagegen mit 23.500 Münzen bzw. 11.500 Unzen deutlich niedriger.

Auch im Vergleich zum Juni 2019 konnten sich die Absatzzahlen deutlich verbessern. Damals wurden nur 9.000 Münzen mit einem Feingewicht von 4.500 Unzen an den Mann gebracht. Das entspricht einem Anstieg um 37.500 Unzen im  Jahresvergleich.


American Silver Eagle Verkäufe


Auch bei den American Silver Eagle Verkäufen ergab sich ein deutlicher Anstieg. Im sechsten Monat des Jahres wechselten 1.378.000 Münzen den Besitzer. Das ist ein Plus von 181 Prozent. Im Jahresvergleich erreichte man ebenfalls ein Plus, was jedoch mit 33 Prozent nicht so extrem hoch ausfiel. Im Juni 2019 verkaufte die U.S. Mint demnach 1.035.000 Münzen mit einer Unze Feingewicht.


Für das Gesamtjahr 2019 kam die Prägestätte auf einen Absatz von 14.863.500 American Silver Eagle. Durch extrem starke Absatzzahlen über das Netz kam die U.S. Mint in diesem Jahr bereits auf Verkaufszahlen von 12.596.500 Münzen.

© WEGHV Redaktion