Dienstag, 05. Mai 2020

Perth Mint konnte Verkäufe im April 2020 steigern

Die australische Prägestätte Perth Mint konnte ihre Verkaufszahlen im vierten Monat des Jahres steigern. Das geht aus den aktuellen Angaben im unternehmenseigenen Blog hervor. Demnach sind sowohl die Absätze bei den Gold-, als auch bei den Silbermünzen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Goldabsätze der Perth Mint im Überblick

Insgesamt konnte die Perth Mint im April 2020 120.504 Unzen Gold in Form von Barren und Münzen an den Mann bringen. Das sind 28,5 Prozent mehr als noch im Vormonat. Ebenfalls machten die Verkaufszahlen im Jahresvergleich einen deutlichen Sprung. Verglichen mit dem April 2019 legten die Verkaufszahlen um 502,8 Prozent zu. Damals wurden lediglich 19.991 Unzen des gelben Edelmetalls verkauft.

Deutliche Steigerungen auch beim Silberverkauf

Ein ähnliches Bild ergab sich bei den Silberverkäufen der Perth Mint. Im vierten Monat des Jahres konnten 2.123.121 Unzen Silber in Form von Münzen und Barren den Besitzer wechseln. Das sind 22,3 Prozent mehr als im März, wo die Absatzzahlen bei nur 1.736.409 Unzen Silber lagen. Verglichen mit dem April 2019 ergab sich sogar eine Zunahme von 124,3 Prozent. Damals wurden lediglich 906.219 Unzen des weißen Edelmetalls verkauft.

© WEGHV Redaktion