Montag, 09. März 2020

So sahen die Perth Mint Verkäufe im Februar 2020 aus

Die Perth Mint hat die offiziellen Verkaufszahlen für Gold und Silber im zweiten Monat des Jahres bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vormonat sanken diese deutlich. Im Januar 2020 wechselten noch 48.299 Unzen Gold in Form von Barren und Münzen den Besitzer, einen Monat später waren es nur noch 22.921 Unzen. Das entspricht einem Minus von 52 Prozent.

Die Silberverkäufe der Perth Mint beliefen sich im ersten Monat des Jahres noch auf 1.450.317 Unzen, im Februar fielen sie auf 605.634 Unzen. Auch hier ergab sich ein deutliches Minus von 58 Prozent.

Verkaufszahlen der Perth Mint im Jahresvergleich gestiegen

Vergleicht man die Verkaufszahlen mit dem Februar 2019, konnte die Perth Mint ihre Goldverkäufe dagegen um 17 Prozent steigen. Bei den Silberverkäufen ergab sich ein Plus von vier Prozent. Damals konnte die Prägestätte 19.524 Unzen Gold und 584.310 Unzen Silber an den Mann bringen.

© WEGHV Redaktion