Dienstag, 07. Januar 2020

Gold- und Silbertransfers im November 2019

Die London Bullion Market Association (LBMA) hat die offiziellen Zahlen zum Gold- und Silberhandelsvolumen für den elften Monat des Jahres 2019 bekannt gegeben. Den Angaben zufolge nahm vor allen Dingen die Zahl der transferierten Unzen zu.

Bei den Goldunzen stieg das Volumen im Vergleich zum Oktober 2019 um 14,2 Prozent auf 19,7 Millionen Unzen. Ihr Wert kletterte ebenfalls um 12,3 Prozent auf 29 Milliarden US-Dollar. Die Zahl der Goldtransfers belief sich im November 2019 auf 3.621. Auch hier ergab sich eine Steigerung von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Durchschnittlich wurden 5.442 Unzen Gold pro Transfer gehandelt, was ebenfalls ein Plus von sieben Prozent im Monatsvergleich darstellt.

Silberhandel gestiegen

Auch beim Silberhandel ergab sich ein ähnliches Bild. Die Zahl der transferierten Silberunzen kletterte um 13,1 Prozent auf 276,8 Millionen Unzen. Ihr Wert steigerte sich um 10,2 Prozent auf 4,76 Milliarden US-Dollar. Allerdings sank die Zahl der Transfers im Vergleich zum Vormonat um 5,4 Prozent auf 1.053 Transfers. Im Schnitt wurden pro Transfer jedoch 262.927 Unzen Silber gehandelt, was einem Anstieg von 20 Prozent im Vergleich zum Vormonat entspricht.

© WEGHV Redaktion