Montag, 06. Januar 2020

Dritte Auflage der Lunar-Serie startet 2020

Bereits die beiden Lunar-Serien, die die australische Prägestätte The Perth Mint von 1996 bis 2007 und 2008 bis 2019 aufgelegt hat, waren sehr erfolgreich. Pünktlich zum Jahreswechsel startet nun die dritte Auflage der Serie. Die Lunar-Münzen werden wieder in Gold und Silber ausgegeben und in der dritten Auflage erstmals auch in Platin.

Die neue Platinmünze der Serie ist seit dem 03. Januar 2020 erhältlich. Sie wird in Proof-Qualität gefertigt und ist stark limitiert. Auch bei der Platinmünze wird das Motiv vom chinesischen Mondkalender bestimmt. Das heißt, dass eine Maus, die inmitten von Weizenhalmen steht, abgebildet ist. Auch das chinesische Schriftzeichen für „Maus“, das Prägezeichen „P“ der Perth Mint und der Schriftzug „MOUSE 2020“ sind auf der Motivseite der neuen Münze zu sehen.

Die Vorderseite der Münze ziert das Porträt von Queen Elizabeth II, das von Jody Clark stammt. Darüber hinaus dürfen hier die Angaben zu Feingewicht, Reinheit und Nennwert nicht fehlen. Die Platinmünze wird aus 99,95 Prozent reinem Platin gefertigt.

Sie wird in Polierter Platte auf 188 Stück begrenzt. Die Münze selbst wird in einer silbern verzierten und schwarz beschrifteten Box ausgeliefert. Natürlich darf im Lieferumfang auch das Echtheitszertifikat nicht fehlen, das selbstverständlich nummeriert ist.

© WEGHV Redaktion