Dienstag, 26. November 2019

Royal Mint veröffentlicht riesige Münzen

Die britische Prägestätte Royal Mint hat mit dem gestrigen Tage ihre bis dato größten Münzen veröffentlicht. Die neue Serie „Great Engravers“, was auf Deutsch so viel wie „große Graveure“ bedeutet, soll die Künstler der britischen Münzprägung ehren. Veröffentlicht wurden eine Münze zu fünf Kilogramm und vier Münzen zu je zwei Kilogramm.

Die fünf Kilogramm Münze ist bereits verkauft. In der Serie lautet der Titel des ersten Motivs „Una und der Löwe“ und es stammt von William Wyon. Um das Motiv so originalgetreu wie möglich darzustellen, hat man traditionelle Gravurmethoden mit moderner Technologie kombiniert.

Wie aus einer aktuellen Pressemeldung hervorgeht, gehört das Motiv zu denen, die von Münzsammlern weltweit am meisten bewundert wurden. Durch die Überarbeitung auf die großen Münzen könne man es nun noch besser genießen.

Auf der Vorderseite der Münzen ist das Porträt von Queen Elizabeth II aus der Feder von Jody Clark zu sehen. Auch der Nennwert der Münzen ist hier verewigt. In der aktuellen Serie werden neben den besonders großen Münzen auch insgesamt sieben Goldmünzen zu einem Kilogramm herausgegeben. Weiterhin gibt es Goldmünzen zu fünf Unzen, die auf 65 Stück limitiert sind, sowie Münzen zu zwei Unzen, die auf 205 Münzen limitiert sind. Alle Goldmünzen werden in Proof-Qualität angefertigt und haben einen Feingehalt von 99,9 Prozent Gold.

Zusätzlich bietet die Royal Mint das Motiv in einer 99,9 Prozent Silbervariante zu zwei Unzen heraus. Diese Münze ist auf 2.980 Stück limitiert.

© WEGHV Redaktion