Freitag, 28. Juni 2019

Russland erhöht Währungsreserven erneut

Wie die Zentralbank der Russischen Föderation mitteilte, hat man die Währungsreserven per 21. Juni 2019 erneut erhöht. Im Vergleich zur Vorwoche baute Russland seine Reserven in der 25. Kalenderwoche des Jahres um 5,9 Milliarden US-Dollar aus.

Sie beliefen sich dabei insgesamt auf 510,2 Milliarden US-Dollar. Eingeflossen sind sowohl Devisen-, als auch Goldreserven des Landes. In der 24. Kalenderwoche lagen die Reserven noch bei 504,5 Milliarden US-Dollar.

Schon im Mai baute Russland insbesondere seine Goldreserven aus, von 70,2 Millionen Unzen im April auf 70,4 Millionen Unzen im Mai 2019. Alleine von Ende Mai bis 21. Juni stiegen die russischen Reserven von 495,2 auf 510,2 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Plus von über drei Prozent binnen drei Wochen. Im Vergleich zum April stiegen die Reserven sogar um fast vier Prozent an.

© WEGHV Redaktion