Montag, 17. Juni 2019

Perus Edelmetallförderung im April 2019

Das peruanische Ministerium für Minen und Energie hat jetzt die offiziellen Zahlen des Bergbausektors für den April 2019 veröffentlicht. Demnach sind die Produktionszahlen für Gold und Silber auch im vierten Monat des Jahres erneut gesunken.

Insgesamt konnten die peruanischen Minen im April 10.742,6 Kilogramm fördern. Ein Jahr zuvor lag die Fördermenge noch bei 11.354,06 Kilogramm. Damit wurde eine Abnahme um 5,39 Prozent erreicht Auch im Vergleich zum März 2019 ergab sich ein Rückgang bei den Produktionszahlen. Er belief sich auf 2,95 Prozent. Im dritten Monat des Jahres wurden noch 11,06 Tonnen Gold gefördert.

Beim Silberbergbau ergab sich ein ähnliches Bild. Die Förderung im April 2019 lag bei 321,2 Tonnen, im April 2018 dagegen noch bei 340,2 Tonnen. Das entspricht einem Rückgang um 5,57 Prozent. Im März 2019 wurden dagegen nur 313,34 Tonnen des weißen Edelmetalls in Peru gefördert. Im Vergleich dazu konnte die Produktionsmenge im April um 2,51 Prozent gesteigert werden.

© WEGHV Redaktion