Mittwoch, 13. März 2019

So sah die Gold- und Silberproduktion Mexikos im Dezember 2018 aus

Die offiziellen Produktionszahlen des inländischen Metallbergbaus hat das mexikanische Institut für Statistik und Geografie INEGI jetzt bekannt gegeben. Die Zahlen beziehen sich auf den Dezember 2018. Sowohl bei der Gold- als auch bei der Silberproduktion war demnach ein leichter Aufwärtstrend im Vergleich zum November zu verzeichnen gewesen.

Insgesamt hat Mexiko im Dezember 2018 9,35 Tonnen Gold produziert. Einen Monat zuvor waren es noch 9,27 Tonnen, so dass die Fördermenge sich um 0,8 Prozent steigern konnte. Im Vergleich zum Dezember 2017 sank die Goldproduktion allerdings um 8,9 Prozent. Damals wurden noch 10,27 Tonnen des gelben Edelmetalls in den mexikanischen Minen gefördert.

Silberproduktion mit leichtem Plus

Auch bei der Silberproduktion ergab sich ein leichtes Plus. Im November 2018 wurden noch 443,2 Tonnen des weißen Edelmetalls gefördert, einen Monat später waren es mit 469,4 Tonnen bereits 5,9 Prozent mehr. Allerdings ging auch die Fördermenge des weißen Edelmetalls im Vergleich zum Vorjahresmonat um insgesamt 2,2 Prozent zurück.

© WEGHV Redaktion