Freitag, 11. Januar 2019

Perus Gold- und Silberproduktion im November 2018

Das peruanische Ministerium für Minen und Energie gab in dieser Woche die offiziellen Zahlen für die Minen des Landes im November 2018 bekannt. Insbesondere bei den Gold- und Silberminen war die Produktion deutlich rückläufig.

Insgesamt wurden im elften Monat des Jahres 11.870 Kilogramm Gold in Peru gefördert. Einen Monat zuvor waren es noch 12.537 Kilogramm. Damit ist ein Rückgang von 5,62 Prozent gegeben. Im November 2017 lag die Produktion fast 1.000 Kilogramm höher, nämlich bei 12.670 Kilogramm Gold.

Die Silberproduktion Perus ging ebenfalls deutlich zurück. Im November wurden noch 331,8 Tonnen des weißen Edelmetalls gefördert. Einen Monat zuvor war die Produktion mit 332,2 Tonnen allerdings nur geringfügig höher. Im November 2017 förderten die peruanischen Silberminen dagegen noch 335,9 Tonnen zutage.

Bei der Kupferproduktion ergab sich im November 2018 eine kleine Verbesserung gegenüber dem Vormonat. 214,3 Tonnen Kupfer wurden im November von den peruanischen Minen gefördert.

© WEGHV Redaktion