Freitag, 14. Dezember 2018

Südafrikas Minenproduktion erhöhte sich im Oktober 2018

Die Produktionsleistung des Bergbaus in Südafrika ist im Oktober 2018 um 0,5 Prozent gestiegen, verglichen mit dem Oktober 2017. Das teilte jetzt das Statistikamt Südafrikas mit. Auch im Vergleich zum September 2018 konnte die Minenproduktion zulegen, insgesamt um 3,3 Prozent nach der saisonalen Bereinigung.

Gewinner und Verlierer der südafrikanischen Minenproduktion

Insbesondere bei den Platingruppenmetallen gab es ein deutliches Plus von 21,4 Prozent. Aber auch der Diamantenabbau legte stark zu, um 27,2 Prozent. Ebenso konnten 19,9 Prozent mehr Manganerze als im letzten Jahr abgebaut werden. Bei Chromerz wurden 9,4 Prozent und bei Nickel 8,8 Prozent mehr abgebaut als im Vorjahreszeitraum.

Negativ entwickelten sich dagegen der Kupferbergbau mit minus 22,8 Prozent und der Eisenerzbergbau mit minus 22 Prozent. Auch Gold wurde mit minus 15,1 Prozent deutlich weniger abgebaut. Bei den anderen metallischen Mineralien gab es ein Minus von 9,1 Prozent, bei Kohle von 1,3 Prozent und bei den nicht-metallischen Mineralien von 4,8 Prozent.

© WEGHV Redaktion