Montag, 16. November 2020

Diamant „Geist der Rose“ verkauft

Der pinkfarbene Diamant „Geist der Rose“, der nach dem bekannten russischen Ballett benannt wurde, ist jetzt in Genf unter den Hammer gekommen. Der Bieter erhielt den Zuschlag für sein Gebot von 21 Millionen Schweizer Franken, umgerechnet also rund 19,5 Millionen Euro.

Der Edelstein mit 14,83 Karat wurde am Mittwoch bei einer Online-Auktion des Auktionshauses Sotheby’s versteigert. Der Bieter ersteigerte seinen neuen Diamanten telefonisch und wollte anonym bleiben. Neben dem eigentlichen Kaufpreis muss er nun noch Gebühren in Millionenhöhe aufbringen.

„Geist der Rose“ 2017 gefunden

Der rosa Diamant wurde aus einem 27,85 Karat schweren Stein gefertigt, der bereits 2017 in einer Mine des Konzerns Alrosa in Sacha gefunden wurde. Das liegt in Ostsibirien. Ein gutes Jahr dauerte es, bis der Rohdiamant in seine jetzige ovale Form gebracht und formvollendet geschliffen wurde.

Auktionator Benoit Repellin sprach von einem „Wunder der Natur“, die Experten gingen sogar von einem Wert bis zu 32 Millionen Euro aus. Nicht zuletzt hatte man den Stein auch dem US-Edelsteininstitut vorgelegt, das ihm die höchsten Farb- und Reinheitsnoten bestätigte. Lediglich ein Prozent der rosa Diamanten haben mehr als zehn Karat, zudem ist die rosa Farbgebung unter allen farbigen Diamanten die seltenste. Daher erzielen derartige Diamanten am Markt auch Höchstpreise. Den bisherigen Höchstpreis für einen rosa Diamanten erzielte der „Pink Star“. Er wurde 2017 in Hongkong für 66,7 Millionen Euro verkauft.

Für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde der „Geist der Rose“ bei Ausstellungen in Hongkong, Taipeh und Singapur, bevor er jetzt in Genf versteigert wurde.

© WEGHV Redaktion