Dienstag, 25. Mai 2021

Markt-Überblick der CPM Group bescheinigt Silber Chancen

Am letzten Dienstag konnte der Silberpreis die Marke von 28 US-Dollar pro Feinunze überschreiten. Die Spitze erreichte der Silberpreis im Februar mit 28,55 US-Dollar pro Feinunze. Anschließend ging der Preis zurück, erholt sich aber langsam wieder, wie aus einem Bericht von Investing News hervorgeht. Der jüngste Marktüberblick der CPM Group bescheinigt Silber ebenfalls Chancen. In den kommenden drei Jahren soll das weiße Edelmetall seinen Wachstumstrend weiter fortsetzen.

Allerdings erklärte der geschäftsführende Teilhaber des Unternehmens Jeffrey Christian, dass sich Silber zunächst seitwärts der aktuellen Niveaus bewegen werde. Es könnte sogar die Marke von 23 US-Dollar pro Feinunze testen, bevor es zu einem deutlichen Aufwärtstrend kommt. Demnach geht die CPM Group davon aus, dass der Preis weiter steigen und schon in den nächsten Monaten die Marke von 30 oder sogar 32 US-Dollar pro Feinunze testen würde.

Auch die Marktfundamentaldaten sprechen dafür. So könnte der Silberpreis sogar die bisherigen 50 US-Dollar Hochs von 1980 und 2011 übersteigen. Allerdings müsse das weiße Edelmetall dafür Ende diesen, Anfang nächsten Jahres ein moderates Wachstum verzeichnen. Christian geht davon aus, dass der Silberpreis stark steigen wird. Dies dürfte mit der nächsten Finanz- und Wirtschaftskrise eintreten, ist sich der Experte der CPM Group sicher.

© WEGHV Redaktion