Dienstag, 18. Juni 2019

Silber: Deutliche Stärke im zweiten Halbjahr?

Die aktuelle Ausgabe von Precious Metals Weekly von Metals Focus bescheinigt Silber für die zweite Jahreshälfte 2019 eine deutliche Zunahme an Stärke. Gleichzeitig gehen die Experten davon aus, dass das Weltwirtschaftswachstum zurückgehen wird.

In den ersten Monaten des Jahres hat Silber sich im Vergleich zu den drei weiteren Haupt-Edelmetallen Gold, Platin und Palladium am schlechtesten entwickelt. Die Experten sehen dies in einer Vielzahl makroökonomischer Faktoren begründet. Diese lasten insgesamt auf der Investorengemeinschaft für Silber und beeinflussen deren Stimmung.

Wie Philip Newman von Metals Focus erklärte, bleibe man vorsichtig positiv, obwohl sich Silber derzeit „anhaltender Herausforderungen“ gegenüber sieht. Metals Focus geht davon aus, dass die derzeitigen Bedingungen Anleger zum Goldkauf verführen, der wiederum positive Auswirkungen auf Silber haben kann, da die beiden Metalle eine positive Korrelation zueinander haben.

Zudem verweist das Beratungsunternehmen darauf, dass sich der Rückgang des Weltwirtschaftswachstums deutlicher zeige, als man bisher angenommen hatte. Das liegt zum Teil auch an den Handelsspannungen, die immer weiter zunehmen.

© WEGHV Redaktion