Dienstag, 13. März 2018

Silber im Aufwind?

Wie aus dem aktuellen Commitments of Traders (COT) Report hervorgeht, sind die großen Terminspekulanten Silber gegenüber wieder optimistischer geworden. Trotzdem konnte diese positive Entwicklung den Silberpreis nicht gerade beflügeln. Lediglich die kumulierte Netto-Long-Position der großen und kleinen Terminspekulanten stieg in der Woche zum 06. März 2018 deutlich an. Hier ging es von 14.463 auf 21.810 Futures bergauf, was einem satten Plus von 50,8 Prozent entspricht.

Vor allem den Großspekulanten war dieser deutliche Sprung nach oben zu verdanken, denn sie haben ihre Stimmung komplett gedreht. Von der Netto-Short-Position mit 1.508 Kontrakten sattelten sie um auf eine Netto-Long-Position mit 6.186 Futures. Die Kleinspekulanten haben ihre Netto-Long-Position von 15.971 Futures leicht auf 15.624 Kontrakte reduziert und damit um 2,2 Prozent.

Der Silberpreis reagierte am Montagmorgen mit recht stabilen Notierungen. Bis 07:40 Uhr mitteleuropäischer Zeit reduzierte sich der derzeit besonders aktiv gehandelte Future um 0,043 US-Dollar auf 16,565 US-Dollar pro Feinunze. Auch am Dienstagmorgen befand sich der Silberpreis weiter auf einer rückläufigen Welle. Bis 06:12 Uhr mitteleuropäischer Zeit fiel er um weitere 0,05 US-Dollar auf 16,49 US-Dollar pro Feinunze.

© WEGHV Redaktion