Freitag, 17. Juli 2020

World Gold Council gibt Ausblick für zweites Halbjahr 2020

Der World Gold Council (WGC) hat den Ausblick für das zweite Halbjahr 2020 veröffentlicht. Darin wird einmal mehr betont, wie wichtig Gold als Bestandteil des gesamten Investment-Portfolios ist. In der ersten Jahreshälfte gelang es dem gelben Edelmetall sogar, alle anderen bedeutenden Vermögensklassen zu übertreffen.

Die Entwicklung des Goldpreises wird üblicherweise von vier wichtigen Faktoren beeinflusst. Das ist die wirtschaftliche Expansion einerseits, wobei in Wachstumsphasen vor allem die Nachfrage nach Goldschmuck, nach Technologie und langfristigen Anlagen eine wichtige Rolle spielt. Andererseits sorgen auch Risiko und Unsicherheit für eine Beeinflussung des Goldpreises. Kommt es zu Marktabschwüngen, erhöht sich in der Regel die Investitionsnachfrage nach Gold, das nach wie vor als sicherer Hafen angesehen wird.

Die Opportunitätskosten sind der dritte wichtige Faktor, der den Goldpreis beeinflusst. Vor allem die Zinssätze und die relative Währungsstärke können Kaufimpulse geben. Nicht zuletzt ist das Momentum entscheidend. Kapitalflüsse, Preisentwicklung und Positionierung können die Performance des gelben Edelmetalls sowohl positiv als auch negativ beeinflussen.

Gute Aussichten für Gold

Die Experten des WGC gehen davon aus, dass das gelbe Edelmetall, auch unabhängig von einer etwaigen wirtschaftlichen Erholung von den Folgen der Pandemie profitieren und ein wichtiges strategisches Asset darstellen wird. Die „Kombination aus derzeit hohen Risiken, geringen Opportunitätskosten und positiver Preisdynamik“ soll laut den WGC-Experten auch in der nächsten Zukunft die Goldinvestitionen unterstützen. Konsumschwäche, die aufgrund des wirtschaftlichen Rückgangs entsteht, könnte auf diese Art sogar ausgeglichen werden.

© WEGHV Redaktion