Montag, 30. März 2020

Gewinnt der Goldpreis durch steigende Arbeitslosenzahlen?

In Asien ging der Goldpreis am Montag zwar leicht zurück, doch zuvor hatte er die größte wöchentliche Zunahme seit 2008 erzielt, wie aus einem Bericht von Investing.com hervorgeht. Die aktuelle Corona-Krise zeigt keinerlei Anzeichen dafür, dass sie in absehbarer Zeit unter Kontrolle zu bringen ist.

Trotzdem der Goldpreis also gefallen ist, gehen Analysten davon aus, dass Gold profitieren wird. Das gelbe Edelmetall war in Krisenzeiten immer ein sicherer Hafen. Dies dürfte auch heuer wieder der Fall sein. Die Arbeitslosenzahlen alleine in den USA erreichen Rekordniveaus und die dürften sich positiv auf den Goldpreis auswirken, ist sich Gnanasekar Thiagerajan vom Commtrendz Risk Managament Service sicher.

Außerdem beobachten die Teilnehmer am Goldmarkt das Angebot physischen Goldes sehr genau. Die Lockdowns in vielen Staaten der Welt haben die Lieferketten von Gold beeinträchtigt. Dadurch könne es kurzfristig zu sehr engen Situationen auf dem Angebotsmarkt kommen und das wiederum wäre ebenfalls ein Grund, dass der Goldpreis weiter steigen könnte.

© WEGHV Redaktion