Donnerstag, 17. Juni 2021

„Gold Focus 2021“ veröffentlicht

Metals Focus hat den jährlichen „Gold Focus 2021“ veröffentlicht. Der kostenpflichtige Bericht untersucht ausführlich historische Angebots- und Nachfragestatistiken und bietet aufgrund dieser Basis eine Prognose für das laufende Jahr ab.

Die wichtigsten Punkte, die aus dem aktuellen „Gold Focus 2021“ hervorgehen, sind Daten zum Angebot, zur Nachfrage und zum Preisausblick. So gehen die Experten davon aus, dass die Minenproduktion im laufenden Jahr um sechs Prozent auf ein neues Allzeithoch steigen wird. Das Goldrecycling soll den Angaben zufolge um sechs Prozent sinken, so dass sich praktisch keine Veränderung beim Gesamtangebot ergibt.

Die Nachfrage soll laut „Gold Focus 2021“ um 37 Prozent alleine bei der Schmuckherstellung steigen. Dennoch dürfte es damit nicht gelingen, die Defizite aus dem vergangenen Jahr auszugleichen. Insgesamt dürfte die Goldnachfrage 2021 damit einen Dämpfer erhalten.

Der Goldpreis soll laut Expertenmeinung im Jahr 2021 um drei Prozent steigen. Das würde dann einem durchschnittlichen Goldpreis für das Gesamtjahr von 1.820,00 US-Dollar pro Feinunze entsprechen.

© WEGHV Redaktion