Montag, 14. Dezember 2020

Mexiko produziert im September 2020 mehr Gold

Das mexikanische Institut für Statistik und Geografie (INEGI) hat die offiziellen Zahlen zur Minenproduktion des Landes im September 2020 herausgebracht. Demnach konnten die Goldminen Mexikos im neunten Monat des Jahres ihre Produktion im Vergleich zum Vorjahr leicht ausbauen. Rückläufig entwickelte sich allerdings das Ergebnis der Silberminen.

Insgesamt haben die mexikanischen Goldminen den Angaben zufolge 6,33 Tonnen des gelben Edelmetalls produziert. Das sind 9,4 Prozent mehr als im September 2019, als der Goldausstoß noch bei 5,78 Tonnen lag.

Leicht rückläufig zeigte sich die Entwicklung beim Silberausstoß. Insgesamt kamen die Minen lediglich auf eine Produktion von 272,2 Tonnen des weißen Edelmetalls. Im Vorjahr lag die Produktion dagegen noch bei 308,0 Tonnen, so dass hier ein Minus von 11,6 Prozent im Jahresvergleich verzeichnet wurde.

© WEGHV Redaktion