Mittwoch, 11. November 2020

China: Goldnachfrage erholt sich im dritten Quartal 2020

Die Nachfrage nach Gold hat sich in China im dritten Quartal 2020 wieder erholt. Das geht aus einem Bericht von Xinhua unter Berufung auf Daten der China Gold Association hervor. Vor allem die voranschreitende Stabilisierung der inländischen Wirtschaft sowie die starke Nachfrage von der Hochzeitsbranche macht man für die Erholung verantwortlich.

Zwischen Juli und September konnte man demnach eine Goldnachfrage von 224,8 Tonnen aus China verzeichnen. Im zweiten Quartal von April bis Juni 2020 lag die Nachfrage deutlich niedriger, so dass diese um 28,71 Prozent gesteigert werden konnte. Einen noch deutlicheren Anstieg um 66,73 Prozent auf 65,54 Tonnen verzeichnete man in China bei der Nachfrage nach dem gelben Edelmetall in Form von Barren und Münzen.

Die Produktion von Gold belief sich in China auf insgesamt 92,86 Tonnen im dritten Quartal, so dass weniger als die Hälfte der Nachfrage durch die inländische Produktion gedeckt werden konnte.

© WEGHV Redaktion