Mittwoch, 23. September 2020

Erneut starkes Plus beim SPDR Gold Trust

In den letzten Wochen ließ die Begeisterung für Gold-ETFs weiter nach, obwohl es vorher monatelang kontinuierlich zu Zuflüssen kam. Zu Beginn der 39. Kalenderwoche wandelte sich das Bild jedoch wieder und es gab etwa beim weltgrößten Gold-ETF, dem SPDR Gold Trust, wieder einen deutlichen Anstieg der Bestände.

Am vergangenen Freitag lagen diese noch bei 1.246,98 Tonnen Gold, am Montag waren es bereits 1.278,82 Tonnen. Das entspricht einem Plus von 31,84 Tonnen. Ob sich der positive Trend fortsetzen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass der Goldbestand beim SPDR Gold Trust am 08. September 2020 noch bei 1.250,04 Tonnen lag. Kurz darauf gab es einen leichten Anstieg, dem ein kurzzeitiger Abfall der Bestände gegenüber stand. Seit Montag scheint sich das Bild jedoch wieder zu ändern.

© WEGHV Redaktion