Donnerstag, 23. Juli 2020

Türkei mausert sich zum größten Goldkäufer

Wie aus einem Bericht von Nikkey.com hervorgeht, hat die Türkei in der Liste der größten Goldkäufer den ersten Platz belegt und damit Russland von der Pole Position gedrängt. Russland selbst hat seine Goldkäufe zunächst gestoppt.

In den letzten Jahren haben weltweit viele Zentralbanken ihre Goldbestände aufgestockt, vor allen Dingen Russland. Dort lagern mittlerweile laut World Gold Council (WGC) fast 2.300 Tonnen des gelben Edelmetalls. Mit Blick auf die größten Zentralbankreserven belegt Russland damit Platz fünf im weltweiten Ranking. Ende März hatte das Land aber bereits angekündigt, weitere Goldkäufe ab dem 01. April 2020 auszusetzen. Als Hauptgrund sehen Experten die geringen Ölpreise und damit verbunden die geringeren Erlöse aus dem Ölgeschäft.

Die Türkei hat dagegen von Januar bis Mai 2020 148 Tonnen Gold zugekauft und damit die eigenen Reserven ausgebaut. Eine Ursache dafür sehen die Analysten in den Unstimmigkeiten mit den USA. Wenn sich die Beziehungen weiter verschlechtern und die USA ihre Sanktionen verschärfen, könnte dies dazu führen, dass die Türkei sich keine US-Dollar mehr für etwaige Zahlungsabwicklungen beschaffen kann, heißt es in dem Bericht weiter.

© WEGHV Redaktion