Mittwoch, 22. Juli 2020

Indien importiert 94 Prozent weniger Gold

Im ersten Quartal des indischen Fiskaljahres 2020/2021 hat das Land deutlich weniger Gold eingeführt als noch im Vorjahreszeitraum. Bis Ende Juni gingen die Goldimporte um 94 Prozent zurück. Insgesamt hatten sie nur noch einen Wert von 688 Millionen US-Dollar, wie aus einem aktuellen Bericht von Economic Times hervorgeht. Dabei beruft man sich auf Daten des Handelsministeriums.

Zwischen April und Juni 2019 hatten die Goldimporte Indiens noch einen Wert von 11,5 Milliarden US-Dollar. Allerdings verzeichnet Indien bereits seit Dezember 2019 sinkende Goldeinfuhren. Weltweit gilt das Land als größter Goldimporteur, wobei das meiste Gold für die Schmuckbranche eingeführt wird.

Rückläufig präsentierten sich ebenfalls die Silberimporte im ersten Quartal des neuen Fiskaljahres. Sie sanken den Angaben zufolge um 45 Prozent auf 575 Millionen US-Dollar.

© WEGHV Redaktion