Mittwoch, 01. Juli 2020

Erste digitale Goldwährung in Indien

Die IBMC Financial Professionals Groupin Indien hat zusammen mit Blockfills und US Gold Currency Inc. die weltweit erste goldgestützte digitale Goldwährung eingeführt. Die Währung wurde auch im Golf-Kooperationsrat (GCC), in Afrika und im Nahen Osten lanciert.

Laut der zugehörigen Pressemitteilung ist die so genannte „US Gold“ Währung mit physischem Gold abgesichert. Eine American Eagle Münze zu einer Unze gilt als Absicherung für jede „US Gold“ Währung. Wer in die digitale Währung investiert hat, kann diese ohne Probleme weltweit gegen physische Goldmünzen eintauschen, alternativ auch gegen US-Dollar. Die Währung, die „USG“ abgekürzt wird, kann außerdem in diverse andere digitale Assets umgewandelt werden, wie etwa BTC, ETH oder USDT.

Was spricht für die digitale Goldwährung?

Beworben wird die neue digitale Goldwährung unter anderem damit, dass sowohl Verbraucher als auch Unternehmen von „einem sicheren Digitalasset-Token“ profitieren, der eben gerade nicht den oft stark volatilen Schwankungen der Märkte unterliegt. Gleichzeitig können die Verbraucher ihre digitale Währung in einen materiellen Vermögenswert umwandeln, nämlich in die Goldmünzen, die von der US Mint gefertigt werden.

Auf der Handelsplattform muss man sich für den Erwerb zunächst anmelden. Dafür stehen eine gesicherte Benutzer-ID, sowie ein gesichertes Passwort zur Verfügung. Nach dem so gestalteten Zugang kann man auf der Plattform direkt alle Münzen kaufen und einlösen.

Bereits am vergangenen Montag in Dubai hat man die Pläne zur ersten digitalen goldgestützten Goldwährung vorgestellt.

© WEGHV Redaktion