Mittwoch, 27. Mai 2020

China importiert weniger Gold über Hongkong

Im April 2020 sind die chinesischen Goldimporte via Hongkong massiv eingebrochen. Das geht aus einem Bericht von Reuters unter Berufung auf die aktuellsten Daten der Statistikbehörde der Sonderverwaltungszone hervor.

Demnach sind die Goldimporte im vierten Monat des Jahres um 176 Prozent eingebrochen. Insgesamt lagen die Nettoimporte bei minus 10,3 Tonnen des gelben Edelmetalls. Einen Monat zuvor wurden über Hongkong noch 13,5 Tonnen Gold importiert.

Die gesamten Goldimporte Chinas beliefen sich im April 2020 auf 4,2 Tonnen, das ist ein Minus von 70 Prozent gegenüber dem Vormonat, als immerhin noch 14,2 Tonnen des gelben Edelmetalls von China importiert wurden.

© WEGHV Redaktion