Montag, 10. Februar 2020

China behält Goldreserven unverändert bei

Das chinesische Devisenamt SAFE hat die offiziellen Zahlen zu den Gold- und Devisenreserven Chinas für den Monat Januar bekannt gegeben. Daraus geht hervor, dass die Goldbestände des Landes auch im ersten Monat des neuen Jahres unverändert blieben.

Damit hat China seine Goldbestände seit über vier Monaten unverändert auf einem Stand von 62,64 Millionen Unzen belassen. Zuletzt gab es im September 2019 eine Veränderung bei den Goldreserven. Damals kletterten sie von 62,45 Millionen Unzen auf 62,64 Millionen Unzen. Der Wert der chinesischen Goldreserven beträgt den aktuellen Angaben zufolge 99,2 Milliarden US-Dollar.

Bei den Devisenreserven kam China im Januar 2020 auf einen Bestand von 3,115 Billionen US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Dezember 2019, als der Bestand noch bei 3,108 Billionen US-Dollar lag.

© WEGHV Redaktion