Freitag, 29. November 2019

Russland baut Gold- und Devisenreserven im November 2019 weiter aus

Zum Stichtag 22. November 2019 hat die russische Zentralbank die neuesten Zahlen zu den Gold- und Devisenreserven des Landes veröffentlicht. In der 47. Kalenderwoche des Jahres hat Russland den Angaben zufolge seine Bestände wieder
ausgebaut.

Insgesamt hielt Russland demnach 542,7 Milliarden US-Dollar als Reserven. In der Woche zuvor lagen diese noch bei 540,1 Milliarden US-Dollar. Das Plus belief sich damit immerhin auf 2,6 Milliarden US-Dollar. Damit hat sich Russland in der 47. Woche zu einer Umkehr des Trends aus der Vorwoche entschieden, als man die Reserven noch um eine Milliarde US-Dollar reduzierte. Unklar bleibt somit, welche Ziele das Land mit seiner Reservenpolitik verfolgt.

© WEGHV Redaktion