Donnerstag, 28. November 2019

Chinesische Goldimporte über Hongkong

Wie aus einem Bericht von Reuters unter Berufung auf Daten der Statistikbehörde von Hongkong hervorgeht, hat China bereits zum zweiten Mal in Folge weniger Gold über Hongkong importiert. Laut den Angaben sind die Nettogoldimporte zuletzt auf den niedrigsten Stand seit Juli 2019 gefallen.

Im Oktober 2019 fielen die Nettogoldimporte Chinas über Hongkong um 8,3 Prozent auf nur noch 10,846 Tonnen. Einen Monat zuvor importierte das Land noch 11,829 Tonnen Gold über Hongkong. Die gesamten Goldimporte fielen von 14,44 auf 13,353 Tonnen, also um 7,5 Prozent.

Allerdings veröffentlicht China keine eigenen Handelsdaten zu Gold. Daher können die Goldimporte über Hongkong auch kein Gesamtbild der chinesischen Goldkäufe ergeben. Schließlich bezieht das Land das gelbe Edelmetall auch über Peking und Shanghai. Cameron Alexander, ein Analyst von GFMS, erklärt dazu, dass sich der Trend schon seit einigen Jahren zum Import weg von Hongkong nach Shanghai bewege. Dies habe aber nichts mit den Unruhen in Hongkong in den letzten Wochen und Monaten zu tun.

© WEGHV Redaktion