Montag, 04. November 2019

Neues Land in Australien für Goldförderung freigegeben

In Australien hat die Regierung des Bundesstaats Victoria bekannt gegeben, dass sie auf den North Central Victorian Goldfields weiteres Land für die Goldförderung freigibt. Das geht aus einem Bericht von Scrap Register hervor. Laut dem Bericht will man bei der Vergabe diejenigen Bergbauunternehmen bevorzugen, die ein „Engagement für die Zusammenarbeit mit traditionellen Besitzern“ zeigen würden. Gleichzeitig wolle man Bergbauunternehmen anziehen, die für lokale Beschäftigung sorgen, so Jaclyn Symes, Ressourcenministerin des Bundesstaats.

Laut den Angaben bei Scrap Register ist der Bergbau sowohl in Victoria, als auch in der Umgebung zu den wachsenden Industrien zu zählen. In den letzten Jahren haben sowohl die Goldproduktion als auch die –exploration deutlich zugenommen. Auch für die Zukunft malt man sich gute Chancen aus, da sehr viel Gold und Basismetalle vor Ort vorkommen, erklärte der australische Industrieverband Minerals Council of Australia (MCA).

In der Zeit von 2018 bis 2019 beliefen sich die Investitionen in die Exploration auf 102 Millionen US-Dollar. Verglichen mit den letzten fünf Jahren ergab sich damit eine satte Steigerung von 213 Prozent.

© WEGHV Redaktion