Donnerstag, 16. Mai 2019

Indien steigert Goldimporte um über 50 Prozent

Im Vergleich zum April 2018 konnte Indien seine Goldimporte im April 2019 um 54 Prozent steigern. Insgesamt wurde Gold im Wert von 3,97 Milliarden US-Dollar importiert. Das geht aus den Daten des Handelsministeriums von Indien hervor, die jetzt veröffentlicht wurden. Im April 2018 hatten die indischen Goldimporte noch einen Gesamtwert von 2,58 Milliarden US-Dollar.

Negativtrend abgewendet

Experten führen die deutlich gestiegenen Importe nicht nur auf die traditionell erhöhte Goldnachfrage während der indischen Hochzeitssaison, sondern auch auf die fallenden Preise zurück. In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres verzeichnete man ein negatives Wachstum bei den indischen Goldimporten. Bereits im Januar konnten diese jedoch um 38,16 Prozent auf 2,31 Milliarden US-Dollar gesteigert werden.

Im Februar gab es noch einmal einen Rückgang bei den Goldimporten zu verzeichnen, im März legten sie dagegen wieder um 31,22 Prozent zu. Damals wurde Gold im Wert von 3,27 Milliarden US-Dollar importiert. Weltweit gilt Indien als einer der größten Goldimporteure. Der größte Teil des importierten Edelmetalls wird zur Bedienung der Nachfrage aus dem Schmucksektor verwendet.

© WEGHV Redaktion