Montag, 25. Februar 2019

Indien exportiert deutlich mehr Goldschmuck

Im Januar 2019 haben sich die indischen Exporte von Goldschmuck drastisch erhöht. Das geht aus einem Bericht von „Scrap Register“ hervor. Insgesamt wurde Goldschmuck im Wert von 866,99 Millionen US-Dollar exportiert, ein Jahr zuvor waren es nur 655,05 Millionen US-Dollar. Damit sind die indischen Schmuckexporte binnen Jahresfrist um 32,35 Prozent gestiegen, wie der Gem & Jewellery Export Promotion Council (GJEPC) berichtet.

In den ersten zehn Monaten des indischen Finanzjahres, also von April 2018 bis Januar 2019 hat Indien Goldschmuck im Wert von 9.845,66 Millionen US-Dollar exportiert. Das sind 27 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch bei den Exporten von Spezial- und Modeschmuck gab es einen Anstieg von 3,15 Prozent verglichen mit dem Januar 2018. Insgesamt belief sich deren Wert auf 5,57 Millionen US-Dollar. Im Zeitraum von April 2018 bis Januar 2019 lagen diese Exporte bei 55,75 Millionen US-Dollar im Wert und damit gut acht Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Indiens Silberschmuckexporte

Bei den Exporten von Silberschmuck musste man allerdings einen Abwärtstrend verzeichnen. Im Januar sind die Exporte von 146,73 Millionen US-Dollar auf 104,38 Millionen US-Dollar gefallen. Das ist ein Minus von 29 Prozent.

Im Zeitraum von April 2018 bis Januar 2019 fielen die Silberschmuckexporte Indiens ebenfalls deutlich – nämlich um 79 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

© WEGHV Redaktion