Montag, 10. September 2018

Großspekulanten wieder pessimistisch gegenüber Gold

Die großen Terminspekulanten haben ihren Pessimismus gegenüber Gold wieder kräftig erhöht. Das zeigt der aktuelle Commitments of Traders (COT) Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC vom letzten Freitag. Ebenfalls nachgelassen hat das allgemeine Interesse an dem gelben Edelmetall. Die Zahl offener Kontrakte reduzierte sich in der Woche zum 04. September 2018 von 479.283 auf 473.118 Futures und damit um 1,3 Prozent.

Die kumulierte Netto-Long-Position der großen und kleinen Terminspekulanten, die für die optimistische Markterwartung steht, befand sich auf einer deutlichen Talfahrt. Binnen Wochenfrist hat sie sich von 8.262 Kontrakten in eine Netto-Short-Position mit minus 6.525 Futures gedreht. Besonders deutlich ist der Pessimismus bei den Großspekulanten gestiegen. Sie haben ihre Netto-Short-Position von minus 3.063 auf minus 13.497 Kontrakte kräftig ausgebaut. Die Kleinspekulanten sind ebenfalls skeptischer geworden und haben ihre Netto-Long-Position von 11.325 auf 6.972 Kontrakte zurückgefahren. Das entspricht einem Minus von satten 38,4 Prozent.

Goldpreis weiter verhalten

Der Goldpreis konnte sich bisher auch noch nicht von den Problemen der letzten Wochen erholen. Verunsicherte Anleger parken ihre Gelder weiterhin lieber im US-Dollar als im klassischen Krisenschutz Gold. Obwohl es zahlreiche Handelsstreits gibt, entwickelt sich die US-Wirtschaft derzeit sehr robust, was dem US-Dollar zugutekommt.

Hinzu kommt, dass die US-Notenbank Fed eine Zinserhöhung nach der anderen verkündet. Die Europäische Zentralbank dagegen sieht noch keinen Grund für Zinsanhebungen, aber sie versprach zuletzt, die Stützungskäufe zum Jahresende einzustellen. Zum Start in die neue Handelswoche präsentierte sich der Goldpreis zwar stabil, aber unterhalb der wichtigen Grenze von 1.200 US-Dollar. Bis 11:22 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit am Montagmorgen konnte der Goldpreis leicht um 2,45 US-Dollar auf 1.195,28 US-Dollar pro Feinunze zulegen.

© WEGHV Redaktion