Dienstag, 21. April 2015

Gold startet stabil in die neue Woche

Wie weit erholt sich Gold? Wie geht es mit dem gelben Edelmetall weiter? Das sind spannende Fragen, die sich vor allem Investoren in das Edelmetall immer wieder stellen. Ein Blick auf den weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares zeigt, dass man wieder mehr auf Gold setzt. Ende der letzten Woche hielt man 739,06 Tonnen Gold, so dass ein leichter Anstieg von ehemals 736,08 Tonnen Gold zu verzeichnen war.

In China reagierte der Goldmarkt ebenfalls auf die am Sonntag veröffentlichten Lockerungen in der Geldpolitik. Die Aussichten auf eine robuste Goldnachfrage sind damit deutlich angestiegen. Allerdings bleibt abzuwarten, wie sich der Goldpreis in dieser Woche weiter entwickeln wird. Denn am Freitag werden auch die Zahlen zum Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter in den USA veröffentlicht. Diese sind ein wichtiger Konjunktur-Indikator für die US-Wirtschaft und werden mit Spannung erwartet. Allerdings gehen Experten laut dem Wall Street Journal davon aus, dass es hier einen Anstieg um 0,5 Prozent gegenüber dem Vormonat geben soll.

Montag ging es dem Goldpreis gut

Am Montagvormittag reagierte der Goldpreis noch recht stabil. Der Future auf Gold, der zur Zeit am aktivsten gehandelt wird, konnte sich bis etwa 07:50 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit um 1,00 US-Dollar auf nun 1.204,10 US-Dollar je Feinunze erhöhen.

© WEGHV Redaktion