Donnerstag, 06. Februar 2020

Goldfutures-Handelsvolumen erreicht Rekordwerte

Die CME Group, die unter anderem die Rohstoffterminbörse COMEX in New York betreibt, hat jüngst die neuesten Daten zum Handelsvolumen mit Goldfutures im Januar 2020 bekannt gegeben. Demnach wurden im ersten Monat des Jahres durchschnittlich 18,9 Millionen Kontrakte pro Tag gehandelt. Das ist ein Plus von 6,9 Prozent gegenüber dem Januar 2019.

Am Metallterminmarkt wurden im Schnitt 839.000 Kontrakte pro Tag gehandelt. Auch hier ergab sich ein Anstieg im Jahresvergleich, der mit 49 Prozent sogar sehr deutlich ausfiel. Bei den reinen Goldfutures, die am Tag ihren Besitzer wechselten, wurde sogar ein Wert von 468.000 Kontrakten erreicht. Das ist ein neuer Rekord, wie CME bestätigte.

© WEGHV Redaktion