Donnerstag, 07. November 2019

CME Group gibt Oktober-Handelsvolumen bekannt

Die CME Group, die unter anderem die Rohstoffterminbörse COMEX in New York betreibt, hat jetzt die aktuellen Zahlen zum Handelsvolumen im Oktober 2019 bekannt gegeben. Durchschnittlich wurde ein Handelsvolumen von 17 Millionen Kontrakten pro Tag erreicht. Das sind allerdings 17 Prozent weniger als noch im Oktober 2018.

Am Metallterminmarkt wurden im Schnitt 633.000 Kontrakte täglich gehandelt, also elf Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Einen Rekord konnte man beim Goldfutures-Open-Interest am 25. Oktober 2019 verzeichnen. An diesem Tag kam man auf 659.371 Kontrakte, die gehandelt wurden.

Auch beim Handelsvolumen des Goldterminmarkts gab es ein Plus. Im Vergleich zum Vorjahresmonat betrug es 29 Prozent und kletterte im Oktober 2019 auf 445.000 Kontrakte. Am Silberterminmarkt konnte man ebenfalls ein Plus im Jahresvergleich verzeichnen, wenngleich es mit vier Prozent deutlich geringer ausfiel. Durchschnittlich wurden 88.000 Kontrakte pro Tag gehandelt.

Bei den Kupferoptionen ergab sich ein Plus von 23 Prozent. Sie kletterten im durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen auf 2.500 Kontrakte.

© WEGHV Redaktion